Wichtige Information: Coronavirus

Über die Sommerzeit bieten etliche Häuser Open-Air-Veranstaltungen und kultursommerliche Festivals an. Diese Tickets können wir Ihnen in begrenzter Anzahl im Freiverkauf anbieten.

 

Die Spielzeit 2020/2021 kann nur sehr verzögert und inhaltlich verkürzt anlaufen. Wir arbeiten derzeit an einem Konzept, das diesen Umständen Rechnung trägt, und bitten um Verständnis, dass dies noch dauert. Sehnsüchtig warten wir auf die Spielpläne und Kapazitäten der einzelnen Häuser. Vermutlich werden wir jedoch viele liebgewonnene Abonnements erst einmal ruhen lassen müssen. Dazu informieren wir Sie alle schriftlich.

 

Bleiben Sie uns verbunden. Bitte kündigen Sie nicht! Denn das wäre nicht nur für die Kulturgemeinschaft fatal, sondern auch für alle Kultureinrichtungen, die mit uns zusammenarbeiten. Es würde die Kultur der Stadt und der ganzen Region treffen. Wenn wir Ihre Abonnements nicht bedienen können, wird auch keine Rechnung gestellt. Bei gekürzten Abonnements wird der Preis entsprechend reduziert.

Bisher haben wir von unseren Mitgliedern außerordentliche Solidarität und überwältigende Unterstützung erlebt. Dafür sagen wir von ganzem Herzen Dank!

 

Selbstverständlich erhalten alle UnterstützerInnen, die gespendet oder auf ihre Anrechte verzichtet haben, eine Spendenquittung. Die Bearbeitung und der Versand brauchen aber noch Zeit, wir bitten deshalb um Ihre Geduld.

 

Unsere Geschäftsstelle ist derzeit Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit erreichen Sie uns auch telefonisch unter 0711 22477-20. Per Mail erreichen Sie uns unter info@kulturgemeinschaft.de. Wir versuchen schnellstmöglich zu antworten.

 

Bitte halten Sie sich in den Medien sowie auf unserer Homepage über die aktuelle Situation auf dem Laufenden. Und erfreuen Sie sich weiterhin an den digitalen Angeboten unseres Blogs „Für Sie von uns. Die digitale Kulturgemeinschaft“.

 

Weitere Infos finden Sie bei unseren FAQ.

 

Bleiben Sie gesund, vorsichtig und gelassen!

 

 

Ihre Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.

Fragen und Antworten (FAQ)

Was ist aktuell laut Landesverordnung für die nächste Spielzeit möglich?
Die Landesverordnung Baden-Württemberg gilt bis 30. Oktober 2020. Danach wird sie aktualisiert und den Gegebenheiten angepasst. Sollten zwischenzeitlich ungeplante coronabedingte Ereignisse eintreten, dann auch ad hoc. Der Verordnung müssen sich alle Kulturschaffenden beugen und das bedeutet dreierlei: es gibt nicht so viele Vorstellungen, es bedingt auf Grund der Abstandsregeln deutlich weniger Plätze und die Vorstellungen dürfen eine gewisse Dauer nicht überschreiten. Besonders der zweite Punkt trifft uns hart.

Gibt es in der Spielzeit 20/21 ein Jahresprogramm?
Mangels Information und Kontingenten können wir unser schönes Jahresprogramm aktuell nicht auflegen. Momentan planen wir von Monat zu Monat.
Wir werden deshalb alle Abotermine in der Zeitung „Kultur“ veröffentlichen (die nächste Ausgabe erscheint in der zweiten Septemberhälfte).

Wie geht es mit meinem Abo bei der Kulturgemeinschaft weiter?
Aboplanungen sind in Coronazeiten „Schwerstarbeit“. Wir wissen mittlerweile, dass wir nicht alle Abogruppen wie gewohnt anfangen lassen können. Wir wissen, dass wir die meisten Abogruppen nicht vollständig bedienen können und es beispielhaft statt sechs eventuell nur vier Abotermine in der Saison 2020/2021 geben könnte. Natürlich mit entsprechend reduzierten Preisen. An dieser Programmplanung arbeiten wir aktuell.
Auf Grund des Hygienekonzeptes können die Häuser nur bedingt Plätze anbieten. Dies kann dazu führen, dass ggf. auch ein Ehepaar einmal nicht direkt nebeneinander sitzen kann. Denn die Häuser versuchen die maximal mögliche Personenzahl einzubuchen.
Abowechsel in bestimmte Gruppen können wegen zu geringer Plätze unter Umständen nicht realisiert werden.
Unsere Tauschmöglichkeiten werden sicherlich auch eingeschränkt sein. Bitte geben Sie dann die Karten an Interessierte weiter und nennen Sie uns – aus Coronaschutzgründen - deren Namen. Diese werden nicht dauerhaft gespeichert.
Wenn Sie in die Spielstätten gehen: hinterlassen Sie lediglich Name und Telefonnummer. Zu weiteren Angaben können Sie nicht verpflichtet werden!
In aller Regel werden die Stücke und Konzerte in einem verkürzten Zeitrahmen angeboten. Dafür gibt es in einigen Spielstätten zwei Aufführungen pro Abend. 

Wie gestaltet sich das Programm der Spielzeit 20/21?
Insbesondere für den Kunst-Bereich haben wir aber sehr positive Nachrichten: in der nächsten Zeitung können wir Führungen von November bis Dezember abbilden. Im Kunstbereich versuchen wir überdies, viele Führungen im Außenraum zu planen. Dazu zählen kunsthistorische und architektonische sowie geschichtliche Rundgänge.
Für alle anderen Bereiche gilt: Wir sind sehr bemüht, Ihnen allen etwas zu bieten, sind dabei aber von den Häusern abhängig.
Die Spielstätten können nur Stücke zur Aufführung bringen, die den Abstandregeln gerecht werden. So sind liebgewonnene Ballett- oder Theaterstücke momentan möglicherweise nicht aufführbar. 

Wie und wann werde ich informiert?
Wir halten Sie auf unserer Homepage auf dem Laufenden.
Wir, die Mitarbeiter der Kulturgemeinschaft, sind derzeit auch in Kurzarbeit. Deshalb kommt es gelegentlich zu leichten Verzögerungen. Bitte sehen Sie uns das nach.

 

Gibt es eine Kundenkarte/Rechnung

Normalerweise erhalten Sie im September Ihre Kundenkarte in Verbindung mit Ihrer Rechnung und wir belasten Ihr Konto Anfang Oktober. Auf Grund der coronabedingten Ausnahmesituation werden wir Ihnen jedoch diesen September noch keine Jahresrechnung stellen. Sobald mehr Klarheit besteht, welchen Verlauf die Spielzeit nehmen wird, werden wir Sie über die Rechnungsstellung informieren.


Die Kultur läuft langsam wieder an? Was kann die Kulturgemeinschaft anbieten?
Über die Sommerzeit bieten etliche Häuser Open-Air-Veranstaltungen und kultursommerliche Festivals an. Diese Tickets können wir Ihnen in begrenzter Anzahl im Freiverkauf anbieten.
Auch das Kino-Abo können wir wieder bedienen. Die Filme finden Sie hier.


Ich habe gespendet. Bekomme ich eine Spendenquittung?
Selbstverständlich erhalten alle UnterstützerInnen, die gespendet oder auf ihre Anrechte verzichtet haben, eine Spendenquittung. Die Bearbeitung und der Versand brauchen aber noch Zeit. Wir sind ein kleines Team und in Kurzarbeit. Die Bescheinigung benötigen Sie erst für die Steuererklärung 2020.


Ich habe weitere Fragen: Wann ist die Kulturgemeinschaft erreichbar?
Unsere Geschäftsstelle ist derzeit Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit erreichen Sie uns auch telefonisch unter 0711 22477-20 oder per Mail.  Wir versuchen schnellstmöglich zu antworten.Bitte halten Sie sich in den Medien sowie auf unserer Homepage über die aktuelle Situation auf dem Laufenden. Und erfreuen Sie sich weiterhin an den digitalen Angeboten unseres Blogs „Für Sie von uns. Die digitale Kulturgemeinschaft“.

Für Sie von uns. Die digitale Kulturgemeinschaft:

So vielfältig wie das Kulturleben selbst

Die Kulturgemeinschaft ist Ansprechpartner Nummer 1 für Kultur im Großraum Stuttgart, ganz gleich für welche Art von Kunst und Kultur Sie sich interessieren: Konzert, Oper, Ballett, Theater, Kunst & Architektur, Jazz, Literatur und Kino. Wir bündeln das Kulturangebot in und um Stuttgart. Unser Engagement umfasst alle Sparten und beinahe alle Veranstaltungen.

Die Kulturgemeinschaft präsentiert

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!
Zeitung Kultur
Juli 2020
Wie geht es weiter?

Offener Brief der Geschäftsleitung an unsere Mitglieder und unsere Kulturpartner

Von Schweden bis zum Südpol und nach Nordkorea

Vorschau auf die Reihe »Universum Tanz« im Ludwigsburger Forum am Schlosspark

Wie geht es der Kultur?

Wir setzen die Umfrage zur aktuellen Situation unter unseren Kulturpartnern fort

Im Schutz der Anonymität

Die Maske im Theater - von den alten Griechen bis heute

Juni 2020
Danke für Ihre Solidarität!

Offener Brief des Vorstands der Kulturgemeinschaft an unsere Mitglieder und unsere ...

Wie geht es Ihnen?

Wir haben unsere Kulturpartner gefragt, was die aktuelle Situation für sie bedeutet.

In Aufbruchsstimmung

Die Kunst um 1900 wird das Fokus-Thema der kommenden Saison sein: ein Vorausblick

März 2020
Raten Sie mal!

Zum 30-jährigen Jubiläum des Kunst-Abos

Musik für offene Türen

Katia und Marielle Labèque spielen mit dem Stuttgarter Kammerorchester

Musik für einen guten Zweck: »Heartbeats«

Drei Fragen an den Dirigenten des Bundeswehr-Musikkorps

Februar 2020
Geschichte und Geschichten

Sechs Kunsterlebnisse führen von Mai bis Juli an außergewöhnliche Orte

Übersetzt in Streichersprache

Alban Gerhardt präsentiert Schumanns Cellokonzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester

Getanzter Liebestod

Wagners »Tristan & Isolde« als Ballett im Forum am Schlosspark

Last Minute Tickets

Bitte beachten Sie, dass die gewünschten Karten online ausschließlich am Veranstaltungstag ab

17.30 Uhr zum halben Preis gekauft werden können. Die Karten können Sie direkt mit Print@Home ausdrucken.

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten

Diese Cookies sind für das Ausführen der grundlegenden Funktionen der Website notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg.