Ludwigsburger Schlossfestspiele

Thomas Gansch Big Band

Eine Hommage an Thad Jones & Mel Lewis



 

Er ist einer der vielseitigsten Trompeter der europäischen Jazz-Szene. Ob im Vienna Art Orchestra, in seiner eigenen Band Gansch & Roses, im Duo mit dem Kontrabassisten Georg Breinschmid oder als Solist im Don Ellis Tribute Orchestra unter Markus Geiselhart – stilsicher entlockt Thomas Gansch seinem Instrument stets den richtigen Ton. Mit dem Big-Band-Fieber hat er sich bei Thad Jones und Mel Lewis angesteckt. Es waren der Soul, Groove und Blues auf ihrer Platte "Suite for Pops", der Gansch faszinierte: "Ein Bläsersatz, der wie ein D-Zug daherkommt und eine junge Vokalistin namens Dee Dee Bridgewater haben mir damals nachhaltig den Kopf verdreht." Verständlich bei einer Band, die es in den 1970er-Jahren geschafft hat, den Big-Band-Sound neu zu definieren und dem großorchestralen Jazz eine Zukunft zu geben. Jetzt hat er seine eigene Traumband mit Größen aus der europäischen Jazz-Szene zusammengestellt, um den Big-Band-Giganten Jones und Lewis gebührend zu huldigen.

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!