Dresden Frankfurt Dance Company

Choreografien von Jacopo Godani

Drei choreografische Gesamtkunstwerke verbinden starke physische Präsenz mit zeitgenössischer Virtuosität: moderner Spitzentanz in mathematischer Präzision.

Jacopo Godani war einer der prägenden Solisten des legendären Frankfurter Balletts, als William Forsythe dort die klassische Linie zerlegte. Aus diesem revolutionären Ansatz entwickelte er seinen ganz persönlichen Stil. Seit drei Jahren leitet Godani nun die ehemalige Forsythe Company und verbindet in seinen choreografischen Gesamtkunstwerken eine starke physische Präsenz mit zeitgenössischer Virtuosität. Seine athletischen Tänzer zeigen modernen Spitzentanz in mathematischer Präzision, körperlich, rau und von mitreißender Dynamik.

In „High Breed“ setzt der Choreograf seinen Hochenergie-Tanz zur heftigen Musik seines bevorzugten Komponistentrios 48nord um. Er lässt Silhouetten aus der Dunkelheit erscheinen und treibt Gruppen in kühnen Spannungswechseln über die Bühne.

Den Rahmen um dieses dramatische, schnelle Stück bilden zwei intimere Werke:

In „Echoes from a Restless Soul“ gehen die Paare sensibel auf den Pianisten und Maurice Ravels Klavierstücke „Gaspard de la nuit“ ein.

„Al Di Là“ (italienisch für „Jenseits“) zeigt den Menschen und sein Verhältnis zur Natur. Zu Arnold Schönbergs „Verklärter Nacht“ suchen Wesen in Kostümen aus Gräsern und Blättern die Metamorphose, treten aus der Dunkelheit in eine neue Welt mit all ihren Risiken und Chancen.

 

UNIVERSUM TANZ. Die gemeinsame Reihe von Forum am Schlosspark und Kulturgemeinschaft

 

Spieldauer: 2 Std.

Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company

Termine

 
Wann
Wo
----
Fr. 24. Mai 2019 - 20:00 Uhr
Forum am Schlosspark Ludwigsburg
Einführung: 19.20 Uhr
 
Wann
Wo
----
Sa. 25. Mai 2019 - 20:00 Uhr
Forum am Schlosspark Ludwigsburg
Einführung: 19.20 Uhr
Programm

Echoes from a Restless Soul

Jacopo Godani (Choreografie), Maurice Ravel (Musik)

 

High Breed

Jacopo Godani (Choreografie), 48nord (Musik)

 

Al Di La

Jacopo Godani (Choreografie), Arnold Schönberg (Musik)

 

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!