Konzert-Abo

SWR Symphonieorchester

Werke von Mendelssohn Bartholdy, Berlioz, Illés und Debussy

 

Mit „ Ez-ter“ gewann Marton Illés, 1975 in Budapest geboren, den Kompositionspreis des SWR Symphonieorchesters bei den Donaueschinger Musiktagen 2017. Mit der Auszeichnung verbunden ist das Versprechen, das jeweilige Werk ins Repertoire aufzunehmen bzw. aufzuführen, was hiermit geschieht. Der „Es-Raum“ von Illés, der von einem Terminus Sigmund Freuds inspiriert wurde, ist eine virtuos-sinnliche Engführung für einen großen Apparat. Illés gewahrt Einblicke in einen schönen Abgrund. In das klassische Programm mit seinen sommernächtlichen Perspektiven fügt sich dieser attraktive Neuling wunderbar ein. Mit Mendelssohn kommt das Leichte, romantisch Entrückte, mit Berlioz das sehnsüchtig Träumerische und mit Debussy der sinfonische Naturlaut.

Antonello Manacorda
Antonello Manacorda

Termine

 
Wann
Wo
1545
Do. 23. Apr 2020 - 20:00 Uhr
Beethoven-Saal / KKL
Einführung 19.00 Uhr
Künstler

Antonello Manacorda (Leitung), Gaëlle Arquez (Mezzosopran)

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Ein Sommernachtstraum“ Ouvertüre op. 21

Hector Berlioz: „Les nuits d´été“ Sechs Lieder für Singstimme und kleines Orchester op. 7

Márton Illés: „Ez-tér“ (Es-Raum) für Orchester

Claude Debussy: La mer

 

 

Änderungen vorbehalten. Die aktuell bekannten Angaben veröffentlichen wir unter www.kulturgemeinschaft.de und im Konzertkalender unserer Monatszeitung KULTUR.

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!