Konzert-Abo

Stuttgarter Kammerorchester

Das Herz in der Hand

Werke von Wolf, Chopin und Mendelssohn Bartholdy

 

In seiner Italienischen Serenade, einem verschmitzten Rondo-Satz, mag der Liederkomponist Hugo Wolf an ein romantisches Ständchen gedacht haben. Das lebhafte Thema putzt sich zwar in immer neuen Varianten heraus, bleibt aber ohne Antwort. Mit ironischem Witz verpasste der 14-jährige Mendelssohn in seiner elften Streichersinfonie dem ländlichem Scherzo über ein Schweizer Hochzeitslied einen echt krachledernen Schluss. Schon in diesen Jugendsinfonien, die Einflüsse von Bach, Mozart, Dittersdorf u. v. a. souverän verarbeiten, lassen sich Mendelssohns unverwechselbarer Ton und emotionale Reife heraushören. Ein Romantiker im wahrsten Sinne des Wortes war Frédéric Chopin. Wie kein anderer besaß er die Fähigkeit, subtilste Herzensregungen in Töne einzufangen. Wenn sich der für seine Sensibilität, Präzision und Virtuosität ausgezeichnete polnische Pianist Rafal Blechacz als Seelenverwandter seines Landsmanns bezeichnet, ist das keine Anmaßung, sondern für Musizierende und Publikum ein wahrer Glücksfall.

Rafal Blechacz
Rafal Blechacz

Termine

 
Wann
Wo
1420
Fr. 18. Okt 2019 - 20:00 Uhr
Mozart-Saal / KKL
Einführung 19.15 Uhr
Künstler

Jan Bjøranger (Leitung und Violine), Rafal Blechacz (Klavier)

Programm

Hugo Wolf: Italienische Serenade (Fassung für Streichorchester)

Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Streichorchester Nr. 1 e-Moll op. 11 (Fassung von Richard Hoffmann)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 11 F-Dur

 

 

Änderungen vorbehalten. Die aktuell bekannten Angaben veröffentlichen wir unter www.kulturgemeinschaft.de und im Konzertkalender unserer Monatszeitung KULTUR.

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!