Grant Stewart & Thomas Ibanez

"Two Tenors" Quintet

Dieses Quintett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach „Jazz at its Best“!

Der New Yorker Grant Stewart zählt über die USA hinaus zu den dynamischsten Interpreten der Beboptradition, ausgezeichnet mit perfekter Technik und einem vollen, warmen Ton. Von 2008 bis 2012 wurde er vom tonangebenden US-Jazzmagazin Down Beat durchgehend auf die Liste der „rising stars on tenorsax“ gesetzt. Seine CD „Live at Smalls“ erhielt 2013 den Preis der deutschen Schallplattenkritik, besonderes Lob erhielt er auch für seine Aufnahmen von Duke Ellington-Klassikern. Darüber hinaus pflegt Grant Stewart eine langjährige musikalische Partnerschaft mit seinem Tenorsaxophon-Kollegen Eric Alexander, diese ist auch auf zwei hoch gelobten CDs dokumentiert. Solche „Saxophone Battles“ haben eine lange Tradition in der Jazzgeschichte, besonders berühmt wurden die Aufnahmen von John Coltrane/Sonny Rollins, Johnny Griffin/Hank Mobley/John Coltrane oder auch Gene Ammons/Sonny Stitt. In diesem „Two Tenors Quintet“ trifft Grant Stewart auf Thomas Ibanez aus Paris, einen der vielversprechenden, jungen europäischen Saxophonisten, für den es eine besondere Freude und Ehre ist, mit seinem Idol Grant Stewart gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Die Rhythmusgruppe besteht aus herausragenden Musikern der europäischen Szene. André Weiß aus Stuttgart ist ein junger, talentierter Pianist, der zunächst in Graz studierte und nun sein Studium in Stuttgart abgeschlossen hat. Mit seinem Trio begleitete er u. a. bereits Scott Hamilton, Jim Rotondi und Tony Lakatos. Bassist Markus Schieferdecker studierte in Nürnberg, Würzburg und Köln und spielte im Bundesjazzorchester unter Peter Herbolzheimer. Er gehört zum Sunday Night Orchestra, wo er auch mit Maria Schneider, Jerry Bergonzi und Benny Bailey arbeitete. Der österreichische Schlagzeuger Bernd Reiter studierte in Graz und New York und lebt nach mehreren Jahren in München nun in Paris. Er war Preisträger beim Hans Koller Preis (österreichischer Jazzpreis) im Jahre 2006 und begleitete viele internationale Jazzgrößen wie Harold Mabern, Kirk Lightsey, Don Menza, Steve Grossman.

Jazz © Instants_istockphoto.com
Jazz © Instants_istockphoto.com
Künstler

Grant Stewart & Thomas Ibanez (Saxofon), André Weiß (Klavier), Markus Schieferdecker (Bass), Bernd Reiter (Schlagzeug)

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten

Diese Cookies sind für das Ausführen der grundlegenden Funktionen der Website notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg.