Zurück

Don Quijote

frei nach dem besten Buch der Welt

von Alberto Garcia Sánchez und Ulrike Monecke

Die Geschichte des Ritters von der tragischen Gestalt: prall und bunt, poetisch und mit hintergründigem Witz.

Alles schreit nach Aufbruch – aber der Hintern auf diesem Stuhl wiegt wie Blei! Die Welt gerät aus den Fugen – aber haben wir Einfluss darauf? Ein Spinner, wer sich einmischt, ein Narr, der meint, die Dinge zu durchschauen. „Lasst uns wider besseres Wissen Narren und Spinner sein!“ denken zwei unzeitgemäße Damen und zerren ihre ganz persönlichen Helden auf die Bühne, um sie für die Nachwelt zu retten: den Idealisten Don Quijote und seinen treuen Knappen Sancho Panza.

Weinen und lachen Sie mit ihnen und genießen Sie die Tiefschläge und Prügel, die die beiden beziehen! „Don Quijote“, vor 400 Jahren geschrieben, ist seit 2002 offiziell „das beste Buch der Welt“ Es umfasst 1400 Seiten, aber keine Angst: Sie lernen die Geschichte des idealistischen Ritters von der traurigen Gestalt auch in 100 Minuten kennen. Denn die beiden leicht skurrilen Damen geleiten Sie mit Esprit, Finten, Kenntnis und Mut zur Lücke durch eine Welt, in der närrische Einbildung mit Geist, Tollpatschigkeit mit Heldentum, Pragmatismus mit feurigen Ideale auf unterhaltsamste Weise zueinanderfinden.

Don Quijote
Don Quijote
Künstler

Ensemble Materialtheater, Stuttgart & Théâtre Octobre Brüssel

Alberto Garcia Sánchez und Ulrike Monecke (Inszenierung), Annette Scheibler, Sigrun Kilger (Spiel), Ute Kilger (Figuren)


Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!