November 2021

Stierkampf auf der Straße

Gesellschaftliches

Das Leben auf der Straße ist nicht lustig. Es ist hart, kalt, gefährlich, brutal. Besonders im Winter. Unterhält man sich etwa mit einem Obdachlosen am Stuttgarter Hauptbahnhof, erzählt der einem schon mal, dass er gern duschen würde, aber die Benutzung der Duschen dort sieben Euro kostet. Sieben Euro sind viel Geld, wenn man keines hat.

 

Ferdinand hat ein ähnliches Problem. „Ein Waschsalon. Momo, der Geschäftsführer. Ferdinand tritt ein wie ein Typ, der den Sprung ins kalte Wasser wagt. Anzug, Krawatte, aber alles schrecklich schäbig. Man spürt seine Geldnot.“ Mit dieser Bühnenanweisung beginnt das Stück, das am 2. Dezember im Forum Theater Premiere feiert: die deutschsprachige Erstaufführung von Jean-Marie Piemmes „Die Stierkämpfer“.

 

Dem ernsten Sujet zum Trotz ist „Die Stierkämpfer“ ein komisches Zwei-Personen-Stück, weil die beiden Parteien einander mit unkonventionellen Weltbetrachtungsweisen zu überbieten versuchen. Gespielt werden sie von Stefan Müller-Doriat und Michael Ransburg. Auf der einen Seite steht da der noch immer stolze Ferdinand, der seinen Job verloren hat, sich aber seine Situation zu Beginn nicht ganz ehrlich einzugestehen vermag: „Ich bin ein freier Mann! Jetzt, wo ich auf der Straße stehe, steht es mir frei, jeden x-beliebigen Beruf auszuführen. Pilot, Bäcker, Raketenpilot, Informatiker, Kabinettchef, Zahnarzt!“

 

Auf der anderen Seite der Ausländer Momo, dessen Waschsalon ihm ein Einkommen beschert, und der die Kaste der Politiker gegen Ferdinands Anschuldigungen wie folgt verteidigt: „Wenn sie im Sumpf versinken, drückt sich ihr Lächeln noch im Schlamm ab. Sie wirbeln herum, sie piepsen, sie flattern, sie hüpfen. Manche können in ihrer Begeisterung ihr eigenes Geld nicht mehr von den Geldern der Partei oder den Staatsgeldern unterscheiden.“

 

Der Autor des Stücks kennt die verschiedenen gesellschaftlichen Schichten und ihre jeweiligen Perspektiven. Der 77-jährige Belgier Piemme wuchs im Arrondissement Lüttich im Arbeitermilieu auf. Sein Vater arbeitete bereits im Alter von 14 Jahren in einer Fabrik und war zeitlebens wehmütig, dass er selbst nie die Möglichkeit hatte, eine höhere Bildung zu erlangen. Umso wichtiger war ihm die seines Sohnes: „Er sagte zu mir ‚alles außer der Fabrik‘. Seinem Willen ist es zu verdanken, dass ich studiert habe. Er war es, der mich fast zum Studium gezwungen hätte“, schreibt der Autor über seinen Vater, ohne den er also womöglich nicht Philologie in Lüttich, später Theaterwissenschaften an der Universität Paris-Sorbonne studiert hätte.

 

Beide Männer in „Die Stierkämpfer“ lieben die Diskussion, das Ringen der Argumente. Wie in einem Debattierclub geht es zunächst weniger um die eigentliche Position, sondern eher darum, wer die jeweilige Seite ironisch-gewiefter zu vertreten weiß. „Die gemeinsame Freude, in geschliffenen, pointierten, bissigen und humorvollen Sätzen zu parlieren, motiviert Momo, Ferdinand zu einer Wohngemeinschaft einzuladen“, heißt es im Programmtext. Wobei ein besonders spitzfindiger Kritiker freilich anmerken würde, dass jemandem, der Freude am geschliffenen Parlieren hat, keineswegs ein Interrogativsatz wie „Sagen Sie das wegen mir?“ über die Lippen käme, wie er gleich auf den ersten Seiten der Übersetzung von Almut Lindner zu lesen ist. Er würde sich wohl eher für „Sagen Sie das meinetwegen?“ entscheiden.

 

Von derlei Kleinigkeiten abgesehen stimmt’s aber: Ferdinand und Momo werfen sich heiter und eloquent ihre verdrehten Perspektiven an den Kopf. Es geht um Politik, Wirtschaft, Finanzwesen und Gott. Gerade an letzteren kann man als Wohnungsloser, der alles verloren hat, doch kaum noch glauben, oder? Ferdinand verkündet: „Je mehr Gott einen liebt, desto mehr Prüfungen erlegt er einem auf. (…) Ich versichere Ihnen, es gibt nichts Erfreulicheres, als bis zum Hals in der Scheiße zu stecken und sich immer wieder vorzusagen, das ist der Beweis, dass Gott einen liebt. Die ganze Kacke auf meinem Kopf ist die Liebe Gottes.“

 

Nur eines sollte bei der verquasten Argumentationsheiterkeit zwischen Ferdinand und Momo, die freilich bald in einen bedrohlicheren Stierkampf der beiden Hornochsen umschlägt, nicht auf der Strecke bleiben: dass es unfreiwillige Obdachlosigkeit in wohlhabenden Ländern eigentlich nicht geben dürfte. Zu oft ist sie Folge von systemgemachten Problemen wie Jobverlust und aberwitzig rasant steigender Mieten, welche wiederum Resultat tatenloser Politik sind, die allen Ernstes noch immer an die Allheilwirkung eines zusehends absurder werdenden freien Marktes glaubt und die Finanz- und Kapitalwesen so wenig einschränkt wie internationale Kriminalität, welche ihr Geld liebend gern in Immobilien wäscht und damit die Preise nach oben treibt.

 

Vielleicht ist aber auch alles ganz anders und Momo hat Recht mit seiner überschwänglichen Lobrede auf die Entscheider dieser Welt: „Uns fehlt es an Atem. An Atem, an Ausdauer. Wir wollen alles jetzt, sofort. Zum Beispiel: Arbeit, jetzt! Sofort! Aber die Politiker wissen, dass da die Weltwirtschaft ist, und die Gesetze der Weltwirtschaft, und die Gesetze der Weltwirtschaft sind schon ernster zu nehmen als das Jammern von Arbeitslosen, die nie zufrieden sind mit dem, was sie auf dem Teller haben.“

Weitere Artikel
Dezember 2021
Stierkampf auf der Straße

Gesellschaftliches

Der König hat getanzt – und das exzellent! Die Kunst des »Belle Danse«

Historisches

November 2021
Prinzessin des Akkordeons

Ksenija Sidorova eröffnet mit der Russischen Kammerphilharmonie ...

Juli / August 2021
KunstCaching

Geocaching, Kunst, Unterhaltung. Schnitzeljagd, Escape-Room, und Rätselraten

Online-Befragung zu einem neuen Konzerthaus in Stuttgart

Seit geraumer Zeit wird in der Landeshauptstadt Stuttgart über den Bau eines neuen ...

Verarbeitung von Daten

Wir setzen beim Besuch unseres Onlineangebots Cookies und Pixel (nachfolgend Tracking-Technologien) ein, die es uns ermöglichen, das Besucherverhalten auszuwerten. Die Datenerhebung erfolgt zum Zwecke des Trackings, der Analyse und der Reichweitenmessung. Ebenso haben wir Inhalte Dritter auf unserem Onlineangebot eingebettet. Für diese Zwecke arbeiten wir mit Dienstleistern und Dritten zusammen, welche die Daten auch für eigene Zwecke verarbeiten und ggf. mit anderen Daten zusammenführen.

Durch Anklicken der Schaltfläche „Alle Akzeptieren“ oder durch Auswählen einzelner Cookies in der Detailansicht geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu den jeweiligen Zwecken. Sie ist freiwillig, für die Nutzung des Onlineangebots nicht erforderlich und widerruflich für die Zukunft. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Mit den Statistik Cookies können wir die Nutzung der Webseite analysieren, um deren Leistung zu messen und zu verbessern.

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die auf unserer Webseite eingebundenen Technologien werden verwendet, um Anzeigen zu platzieren, die den Interessen unserer Webseitenbesucher entsprechen können. Dafür werden hierfür relevante Informationen in sog. „Cookies“ oder ähnlichen Technologien, wie sog. „Pixel“ gespeichert. Zu den in den hierin gespeicherten Daten können besuchte Inhalte, Onlineauftritte, Einstellungen und verwendete Funktionen zählen, welche Rückschluss auf das Nutzerverhalten der Webseitenbesucher ziehen.

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter eingebunden, welche wir für o. g. Zwecke verwenden:

 

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die eingebundenen Inhalte von Drittanbietern auf unserer Webseite ermöglichen bestimmte Funktionen, wie z. B. das Teilen oder Abspielen von Webseiteninhalten auf sozialen Netzwerken (sog. Plugins).

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter-Funktionen eingebunden:

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Video-Player auf der YouTube Plattform

     

    Cookie Laufzeit: 2 Tage

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

     

  •  

    Anbieter: BINDER REISEN GMBH, Bergheimer Str. 12, 70499 Stuttgart

     

    Datenschutzerklärung: https://www.binder-reisen.de/datenschutz/

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Binder Reisen Inhalten verwendet.

     

    Cookie Laufzeit: Wir speichern Ihre Daten solange der Zweck der Speicherung erhalten bleibt (Anfragen, Projekte, Verträge, etc.) Sollte der Zweck entfallen oder Sie die Einwilliung zurückziehen, werden Ihre Daten durch den regelmäßigen Löschlauf gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eingehalten werden müssen.

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort ist Deutschland.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

  •  

    Anbieter: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Google Maps-Inhalten verwendet

     

    Cookie Laufzeit: 6 Monate

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO