März 2022

Mit Energie und Inspiration

Alondra de la Parra und Maria Dueñas mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in der Liederhalle

Von den sieben Konzerten in der Stuttgarter Reihe „Faszination Musik“ werden in dieser Saison drei von Dirigentinnen geleitet. Das ist keine schlechte Quote in einem Beruf, der vor noch nicht allzu langer Zeit eine Männerdomäne war. Alondra de la Parra, die die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen im März zum Frühlingsanfang im Beethovensaal dirigiert, gehört zur wachsenden Zahl weiblicher Maestrae, die sich inzwischen das Podium erkämpft haben. Wenn Alondra de la Parra noch 2019 in einem Filmporträt mit dem Titel „La Maestra“ über sich sagte: „Dirigenten sind normalerweise Deutsche, sehr alt und haben weiße Haare. Und ich bin Mexikanerin, jung und eine Frau“, so ist dabei eine gewisse Koketterie unüberhörbar. Jugendlichkeit, Temperament, natürliche Grazie sind gewiss Eigenschaften, die einer Performerin auf dem Dirigentenpodium zum Vorteil gereichen. Doch freilich sind Talent und Kompetenz, musikalisches Verständnis und handwerkliches Können in diesem Beruf das Entscheidende. „Das Schwierigste bei der Arbeit mit einem Orchester ist neben der technischen Meisterschaft der Kontakt zu den Musikern und das ständige Bestreben, sich als Mensch zu bewähren,“ sagt die Dirigentin. „Man braucht einen starken Willen und Entschlossenheit, wenn man das erreichen will. Musikerin zu sein zwingt mich zur Disziplin. Sie hilft mir, meine Gedanken zu organisieren. Nur Talent reicht nicht, Erfolg verlangt Anstrengung.“

 

Alondra de la Parra, die schon im Alter von 13 Jahren wusste, dass sie Dirigentin werden wollte, studierte Theorie und Komposition in Mexiko Stadt und Klavier und Dirigieren an der Manhattan School of Music in New York, wo sie selbst 2004 das Philharmonic Orchestra of the Americas für junge, begabte Musikerinnen und Musiker gründete. Seitdem hat sie über hundert Orchester in aller Welt dirigiert, von 2017-2019 war sie Music Director des Queensland Symphony Orchestra in Australien. Im Sommer 2020 sollte sie bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen das Monrepos Open Air dirigieren, das auch 2021 wegen Corona abgesagt werden musste und nun am 16. Juli hoffentlich mit dem Festspielorchester unter ihrer Leitung nachgeholt wird. Während der Pandemie-Lockdowns hat Alondra de la Parra bei ihrem Projekt „The Impossible Orchestra“ bekannte Musiker aus verschiedenen Ländern zu einer virtuellen Video-Produktion zusammengebracht, um damit Frauen in ihrer mexikanischen Heimat, die von Armut und Gewalt bedroht sind, zu unterstützen. Auf YouTube ist der beachtliche Film noch im Internet verfügbar.

 

Im Konzert am 12. März mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen wird sie, nach einer Spanientournee mit dem Orchester, in der Liederhalle die „Variaciones concertantes“ von Alberto Ginastera, das Violinkonzert von Jean Sibelius und die 7. Sinfonie von Antonin Dvorák interpretieren. Solistin ist die junge spanische Geigerin María Dueñas, die mit ihren 19 Jahren schon die Menuhin Competition und den Grand Prix des Viktor Tretyakov Wettbewerbs gewonnen hat und von der BBC als New Generation Artist 2021-2023 gefördert wird. Dueñas wird für ihre eindrucksvolle musikalische Sensibilität und technische Perfektion gerühmt, die sie auch im Sibelius-Konzert gut einsetzen kann. Wie funkelnder Äther erscheint das Thema in der Solovioline über tremolierenden Streicherwellen zu Beginn und entfaltet sich im Allegro zu leuchtender Intensität. Das dramatische Tableau dieses Satzes wird oft mit nordischen Naturstimmungen in Verbindung gebracht, auch im expressiven Adagio gibt es kämpferische Passagen zwischen Soloinstrument und Orchester, im tänzerischen Finale triumphiert der virtuose Drive.

 

Ginasteras „Variaciones“ zum Auftakt sind ein Werk, in dem der argentinische Komponist Folklore und Tradition zu einem farbigen Personalstil verbindet. 1953 während der Perón-Diktatur entstanden, präsentiert Ginastera in seinen Charakterstücken verschiedene Soloinstrumente, das Finale kulminiert in einem Malambo, dem Tanz der Gauchos. Dramatischere Töne wird Alondra de la Parra in Dvoráks d-Moll-Sinfonie op. 70 anstimmen. Dvoráks Siebte, 1885 in der Londoner St. James Hall unter Leitung des Komponisten uraufgeführt, eröffnet die Trias der drei letzten großen Sinfonien, die er 1893 mit seiner Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ in New York abschloss. Dvorák galt in diesen Jahren diesseits und jenseits des Atlantiks als begnadeter Sinfoniker in der Tradition von Beethoven und Brahms, jedoch geprägt vom melodischen Reichtum seiner böhmischen Heimat. Der Wiener Kritikerpapst Eduard Hanslick erklärte seine Popularität so: „Naivität heißt der scheinbar so harmlose, in Wahrheit so mächtige Zauber, welcher diesem Komponisten innewohnt.“  Doch das Werk, welches nach Dvoráks eigenen Worten „die Kraft haben muss, die ganze Welt zu bewegen“, geht in seiner Ausdruckskraft und Vielschichtigkeit weit über ein solches Klischee hinaus. Per aspera ad astra – vom Dunkel ins Licht führen die vier Sätze, von denen nur das Scherzo genuin böhmischen Charakter zeigt und deren Entwicklung höchst spannend verläuft  - bis zur triumphalen Coda des Finales.

 

Dietholf Zerweck

Weitere Artikel
Juni 2022
Die Nixe, die Hexe & der Prinz

Nächtliche Parallelwelten

Antonin Dvoraks bekannteste Oper ...

Neue Ein- und Ausblicke

Wir sind für Sie da

Festivalausblicke

#ins paradies - Musikfest Stuttgart 18. – 3. Juli

 

April 2022
Kunstcaching

Eine digitale Schatzsuche

Neustart mit Vielfalt

Die Theaterhaus Jazztage gehen weiter!

Auf der Flucht vor der Fuge

Jörg Widmann präsentiert mit dem Stuttgarter Kammerorchester eigene Musik neben Werken ...

März 2022
Hornmoldhaus

Fachwerkjuwel und Stadtmuseum von Bietigheim-Bissingen

Mit Energie und Inspiration

Alondra de la Parra und Maria Dueñas mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in der ...

Februar 2022
Auswirkungen der Pandemie auf unsere Arbeit

Katja Nellmann, Lisa-Marie Rauscher und Andrea Welz über ihren Umgang mit der Krise

Facetten des Kunstangebots

Reinhard Geib (Binder Reisen Stuttgart) berichtet von sieben Jahren Kooperation

Januar 2022
Aufgebot absurder Schachfiguren

Surreales Tanzstück über Diktaturen im Forum Ludwigsburg

Dezember 2021
Stierkampf auf der Straße

Gesellschaftliches

Der König hat getanzt – und das exzellent! Die Kunst des »Belle Danse«

Historisches

Verarbeitung von Daten

Wir setzen beim Besuch unseres Onlineangebots Cookies und Pixel (nachfolgend Tracking-Technologien) ein, die es uns ermöglichen, das Besucherverhalten auszuwerten. Die Datenerhebung erfolgt zum Zwecke des Trackings, der Analyse und der Reichweitenmessung. Ebenso haben wir Inhalte Dritter auf unserem Onlineangebot eingebettet. Für diese Zwecke arbeiten wir mit Dienstleistern und Dritten zusammen, welche die Daten auch für eigene Zwecke verarbeiten und ggf. mit anderen Daten zusammenführen.

Durch Anklicken der Schaltfläche „Alle Akzeptieren“ oder durch Auswählen einzelner Cookies in der Detailansicht geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu den jeweiligen Zwecken. Sie ist freiwillig, für die Nutzung des Onlineangebots nicht erforderlich und widerruflich für die Zukunft. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Mit den Statistik Cookies können wir die Nutzung der Webseite analysieren, um deren Leistung zu messen und zu verbessern.

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die auf unserer Webseite eingebundenen Technologien werden verwendet, um Anzeigen zu platzieren, die den Interessen unserer Webseitenbesucher entsprechen können. Dafür werden hierfür relevante Informationen in sog. „Cookies“ oder ähnlichen Technologien, wie sog. „Pixel“ gespeichert. Zu den in den hierin gespeicherten Daten können besuchte Inhalte, Onlineauftritte, Einstellungen und verwendete Funktionen zählen, welche Rückschluss auf das Nutzerverhalten der Webseitenbesucher ziehen.

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter eingebunden, welche wir für o. g. Zwecke verwenden:

 

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die eingebundenen Inhalte von Drittanbietern auf unserer Webseite ermöglichen bestimmte Funktionen, wie z. B. das Teilen oder Abspielen von Webseiteninhalten auf sozialen Netzwerken (sog. Plugins).

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter-Funktionen eingebunden:

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Video-Player auf der YouTube Plattform

     

    Cookie Laufzeit: 2 Tage

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

     

  •  

    Anbieter: BINDER REISEN GMBH, Bergheimer Str. 12, 70499 Stuttgart

     

    Datenschutzerklärung: https://www.binder-reisen.de/datenschutz/

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Binder Reisen Inhalten verwendet.

     

    Cookie Laufzeit: Wir speichern Ihre Daten solange der Zweck der Speicherung erhalten bleibt (Anfragen, Projekte, Verträge, etc.) Sollte der Zweck entfallen oder Sie die Einwilliung zurückziehen, werden Ihre Daten durch den regelmäßigen Löschlauf gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eingehalten werden müssen.

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort ist Deutschland.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

  •  

    Anbieter: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Google Maps-Inhalten verwendet

     

    Cookie Laufzeit: 6 Monate

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO