Juni 2022

Eine Reise in den Tod

Zur zentralen Gedenkveranstaltung am 21. August um 16 Uhr am „Zeichen der Erinnerung“ in Stuttgart

Theresienstadt – Ghetto / Altersghetto / Konzentrationslager: schon an den unterschiedlichen Bezeichnungen erkennt man die Problematik im Umgang mit diesem Ort, der zwischen Prag und Dresden gelegen ist. Ein Durchgangslager ab Spätherbst 1941, in welchem etwa 33.000 Menschen an den Haftbedingungen gestorben sind, 88.000 von dort weiter deportiert und in Vernichtungslagern ermordet wurden, etwa 17.000 das Kriegsende (ganz wörtlich) erlebt haben.

Aus Stuttgart wurden die Opfer vom „Inneren Nordbahnhof“ aus (heute: Otto-Umfrid-Straße) deportiert. An die letzte „große“ Deportation (am 22. August 1942) nach Theresienstadt wollen wir am Sonntag, 21. August 2022 um 16 Uhr beim „Zeichen der Erinnerung“ gedenken. Fast 1100 Menschen aus Württemberg, Hohenzollern und Baden – aus 58 (!) Orten unseres Landes – wurden zuvor auf dem Killesberg in der „Ehrenhalle“ des Reichsnährstandes interniert. Mit deutscher Gründlichkeit und Präzision sowie unerbittlicher Härte wurden diese Überstellungen vollzogen. So liest man z.B. in einem Erlass des Stuttgarter Gestapochefs Friedrich Mußgay vom 14. August 1942: „Am 22.8.42 geht von Stuttgart aus ein Transport mit Juden nach dem Protektorat. Zu diesem Transport sind vom dortigen Kreis die in beiliegender Liste namhaft gemachten Juden eingeteilt. … Die Juden werden in einem Sammellager (Killesberg) in Stuttgart zusammengefasst. Ich ersuche, sämtliche namhaft gemachten Juden dort zu sammeln und am Donnerstag, den 20.8.42, nach Stuttgart (Hauptbahnhof) zu überstellen. Für den Abtransport der Juden aus den Gemeinden Laupheim, […13 Orte] sind die auf den beiliegenden Fahrübersichten angegebenen Züge zu benützen, da von der Reichsbahndirektion Stuttgart zu diesem Zwecke Beförderungsmöglichkeiten geschaffen wurden. …“

Dabei beraubte man sie all ihres Eigentums, sie verloren die Staatsbürgerschaft und die meist kleinen Gemeinden und Städte konnten stolz der Gestapo vermelden, ihr Ort sei nun „Judenfrei“.

Nachdem bereits am 1. Dezember 1941 von Stuttgart aus mehr als 1000 Opfer aus Württemberg und Hohenzollern nach Riga deportiert und dort ermordet wurden, im April 1942 nach Izbica im Südosten Polens 441, ist die Besonderheit dieses dritten großen Transports, dass nun alle alten und kranken Menschen ohne Ausnahme deportiert wurden. Viele waren erst in den Vorjahren in Zwangsaltenheimen auf dem Land ghettoisiert worden. 48 von 1078 Menschen überlebten.

Erst 60 Jahre nach Kriegsende entstand durch bürgerschaftliches Engagement die Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“, weitere 15 Jahre dauerte es, bis das „Hotel Silber“ eingeweiht werden konnte.

Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten – diese Erkenntnis von August Bebel leitet eine große Gruppe von Initiativen und Institutionen in Stuttgart und weit darüber hinaus. Sie alle – auch die Kulturgemeinschaft ist dankenswerterweise dabei – haben sich zur Kooperation für die Gedenkveranstaltung zusammengefunden. Im Zentrum dieser wird ein Zeitzeugengespräch stehen mit Gerry Fabian – heute 88 Jahre alt. Wir sind zutiefst berührt, dass er die weite Reise aus Australien auf sich nimmt, um zu uns, mit uns zu sprechen. Dazu treten Berichte von anderen Deportierten, Ansprachen aus Politik und Religion, musikalisch gestaltet dies Gedenken der Geiger Linus Roth.

Im Anschluß (ca. 18 Uhr) sind Sie alle in die Gedenkstätte eingeladen, auf deren „Wand der Namen“ dann mehr als 440 neue Namen verzeichnet sind – Namen die auf Grund jüngerer Forschung erst jetzt bekannt geworden sind. Sichtbar wird damit, dass die Erforschung dieser Gräueltaten nie ein Ende finden wird, also auch der heutige Stand nur als „Kenntnis des Augenblicks“ gelten kann. Auf der Wand am Eingang sieht man eine erste Ergänzung: Zwei Jahre nach der Einweihung 2006 rückte die Opfergruppe „Sinti und Roma“ ins Bewußtsein – 271 Namen wurden nachgetragen und die Deportation vom 15. März 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz angefügt.

Einladen dürfen wir auch zu einem stillen Gedenken zuvor um 14 Uhr an der Stele auf dem Killesberg mit Rabbiner Jehuda Pushkin. Anschließend Gang (mit Führung auf Wunsch) zum „Zeichen der Erinnerung“ über den Eckartshaldenweg vorbei an den Kirchen St. Georg und Martinskirche, die außen mit Tafeln an die Deportationen erinnern und bekennen „Unter den Augen der evangelischen Martinsgemeinde wurden sie deportiert“ bzw. „Wir haben geschwiegen.“

Zum „Nie wieder“ gehört auch das „Nie wieder Wegsehen, nie wieder Schweigen“.

Im Namen aller an der Gedenkveranstaltung Beteiligter
Andreas Keller

 

Wichtiger Hinweis:
Am Inneren Nordbahnhof (Otto Umfrid-Straße) gibt es keine Parkmöglichkeiten. Wir empfehlen dringend die Anreise mit der U12 Haltestelle Mittnachtstraße (möglich auch U 5, 6, 7, 15 H Pragfriedhof, S-Bahn H Nordbahnhof.)

Weitere Artikel
Juli / August 2022
Eine Reise in den Tod

Zur zentralen Gedenkveranstaltung am 21. August um 16 Uhr am „Zeichen der ...

Stuttgarter Festwoche Barock vom 4. – 11.9.2022

»Französischer Geschmack«

Vorschau auf die neue Spielzeit

Oper, Ballett und Schauspiel

Juni 2022
Die Nixe, die Hexe & der Prinz

Nächtliche Parallelwelten

Antonin Dvoraks bekannteste Oper ...

Neue Ein- und Ausblicke

Wir sind für Sie da

Festivalausblicke

#ins paradies - Musikfest Stuttgart 18. – 3. Juli

 

April 2022
Kunstcaching

Eine digitale Schatzsuche

Neustart mit Vielfalt

Die Theaterhaus Jazztage gehen weiter!

Auf der Flucht vor der Fuge

Jörg Widmann präsentiert mit dem Stuttgarter Kammerorchester eigene Musik neben Werken ...

März 2022
Hornmoldhaus

Fachwerkjuwel und Stadtmuseum von Bietigheim-Bissingen

Mit Energie und Inspiration

Alondra de la Parra und Maria Dueñas mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in der ...

Februar 2022
Auswirkungen der Pandemie auf unsere Arbeit

Katja Nellmann, Lisa-Marie Rauscher und Andrea Welz über ihren Umgang mit der Krise

Facetten des Kunstangebots

Reinhard Geib (Binder Reisen Stuttgart) berichtet von sieben Jahren Kooperation

Januar 2022
Aufgebot absurder Schachfiguren

Surreales Tanzstück über Diktaturen im Forum Ludwigsburg

Verarbeitung von Daten

Wir setzen beim Besuch unseres Onlineangebots Cookies und Pixel (nachfolgend Tracking-Technologien) ein, die es uns ermöglichen, das Besucherverhalten auszuwerten. Die Datenerhebung erfolgt zum Zwecke des Trackings, der Analyse und der Reichweitenmessung. Ebenso haben wir Inhalte Dritter auf unserem Onlineangebot eingebettet. Für diese Zwecke arbeiten wir mit Dienstleistern und Dritten zusammen, welche die Daten auch für eigene Zwecke verarbeiten und ggf. mit anderen Daten zusammenführen.

Durch Anklicken der Schaltfläche „Alle Akzeptieren“ oder durch Auswählen einzelner Cookies in der Detailansicht geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu den jeweiligen Zwecken. Sie ist freiwillig, für die Nutzung des Onlineangebots nicht erforderlich und widerruflich für die Zukunft. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Mit den Statistik Cookies können wir die Nutzung der Webseite analysieren, um deren Leistung zu messen und zu verbessern.

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die auf unserer Webseite eingebundenen Technologien werden verwendet, um Anzeigen zu platzieren, die den Interessen unserer Webseitenbesucher entsprechen können. Dafür werden hierfür relevante Informationen in sog. „Cookies“ oder ähnlichen Technologien, wie sog. „Pixel“ gespeichert. Zu den in den hierin gespeicherten Daten können besuchte Inhalte, Onlineauftritte, Einstellungen und verwendete Funktionen zählen, welche Rückschluss auf das Nutzerverhalten der Webseitenbesucher ziehen.

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter eingebunden, welche wir für o. g. Zwecke verwenden:

 

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.

     

    Cookie Laufzeit: 2 Jahre

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet.

    Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

    Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

Die eingebundenen Inhalte von Drittanbietern auf unserer Webseite ermöglichen bestimmte Funktionen, wie z. B. das Teilen oder Abspielen von Webseiteninhalten auf sozialen Netzwerken (sog. Plugins).

Auf unserer Webseite sind folgende Drittanbieter-Funktionen eingebunden:

  •  

    Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

     

    Zweck: Video-Player auf der YouTube Plattform

     

    Cookie Laufzeit: 2 Tage

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

     

     

  •  

    Anbieter: BINDER REISEN GMBH, Bergheimer Str. 12, 70499 Stuttgart

     

    Datenschutzerklärung: https://www.binder-reisen.de/datenschutz/

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Binder Reisen Inhalten verwendet.

     

    Cookie Laufzeit: Wir speichern Ihre Daten solange der Zweck der Speicherung erhalten bleibt (Anfragen, Projekte, Verträge, etc.) Sollte der Zweck entfallen oder Sie die Einwilliung zurückziehen, werden Ihre Daten durch den regelmäßigen Löschlauf gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eingehalten werden müssen.

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort ist Deutschland.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO

  •  

    Anbieter: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

     

    Zweck: Wird zum Entsperren von Google Maps-Inhalten verwendet

     

    Cookie Laufzeit: 6 Monate

     

    Ort der Verarbeitung: Primärer Datenverarbeitungsort sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Bitte beachten Sie, dass dieser Service Daten außerhalb der EU/des EWR übermittelt, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Es besteht das Risiko, dass Daten von US-Behörde zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Eine Übermittlung findet daher nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt, welche Sie jederzeit widerrufen können.

     

    Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO