Konzert-Abo

SWR Symphonieorchester

Gustav Mahler

 

Vor dieser Nummer neun hat Gustav Mahler sich richtiggehend gefürchtet. Deshalb wollte er „Das Lied von der Erde“, das doch eigentlich eine Sinfonie in Liedern war, nicht mitzählen. Diese Neunte wurde die letzte, die er vollenden konnte. Trotzdem oder gerade deshalb geriet sie formvollendet, ja formschaffend, selbstbewusst und in jeder Weise tragisch. „Der erste Satz ist das allerherrlichste, was Mahler geschrieben hat“, formuliert es Alban Berg in einem Brief. In den burlesken Mittelsätzen musiziert das ironisch-sarkastische Alter Ego des Komponisten. Den Schluss bildet ein packendes Adagio – als Vermächtnis an die Zukunft der Gattung, die im eben angebrochenen 20. Jahrhundert ihre stärksten Augenblicke in den langsamen Sätzen erleben wird.

Teodor Currentzis
Teodor Currentzis
Künstler

Teodor Currentzis (Leitung)

Programm

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur

 

 

Änderungen vorbehalten. Die aktuell bekannten Angaben veröffentlichen wir unter www.kulturgemeinschaft.de und im Konzertkalender unserer Monatszeitung KULTUR.

Jetzt Mitglied werden und Vorteile sichern!