Solidarität für die Kultur?

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Kulturgemeinschaft Stuttgart,

 

vor 130 Jahren begann die Volksbühnenbewegung. In diesem Kontext ist auch die Kulturgemeinschaft Stuttgart entstanden. Unser Auftrag, Bildung und Kultur für weite Teile der Bevölkerung zu öffnen. In den vergangenen 100 Jahren hatten wir eine wechselvolle Geschichte.

 

1933 von den Nazis verboten, erstand bereits im August 1945 die KTG aus dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte wieder.

Seit dieser Zeit haben wir unseren Auftrag erfolgreich erfüllt.

 

Nun befinden wir uns, wie auch andere Kulturschaffende, in einer existenziellen Krise, deren Ausmaß uns alle überrascht hat und deren Auswirkungen noch keiner abschätzen kann.

 

Die Häuser und Spielstätten, sowie die Konzertsäle sind geschlossen, ebenso wie Museen und andere Einrichtungen.

Ob und wie ausgefallene Veranstaltungen nachgeholt werden können, steht noch nicht fest. Das können wir erst nach der Aufhebung der Corona-Sperre entscheiden. Wir bitten Sie daher um Ihre Mitarbeit, um Ihre Hilfe und Ihre Solidarität.

 

Spenden Sie bitte die „ausgefallenen“ Vorstellungen und verzichten Sie auf die Rückrechnung Ihrer Karten. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie diesem Aufruf folgen wollen und so uns allen Kulturtätigen helfen wollen.

 

Als gemeinnütziger Verein sind wir berechtigt Spendenquittungen auszustellen, die sich bei Ihnen wiederum steuermindernd auswirken. Wenn Sie es wünschen, geben wir den entsprechenden Anteil (in Höhe der Einkaufskosten) an Künstlerinnen und Künstler und kleine notleidende Theater weiter.

 

Am Ende der Saison werden wir in unserer Zeitung „Kultur“ einen Überblick geben und Sie so über Spendenaufkommen und –verwendung informieren.

 

Sie unterstützen damit die Stuttgarter Kultur und leisten einen essentiellen Beitrag zum Überleben der Kulturgemeinschaft.

 

 Spendenformular

 

Dafür unser herzlichster Dank

Bernhard Löffler

Ilse Kestin

Ulrike Hermann

Wolfgang Klenk

Jürgen Stahl

 

Ich folge dem Spendenaufruf der gemeinnützigen Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V. und stelle meine nicht genutzten Abokarten bis zum Ende der Saison 2019/2020 freiwillig als Spende hierfür zur Verfügung. Dafür erbitte ich eine Spendenbescheinigung.


Parma, Teatro Regio, Foto: Viva-Verdi © Viva-Verdi

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten

Diese Cookies sind für das Ausführen der grundlegenden Funktionen der Website notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg.